Rückblick auf ein bewegtes Jahr

Kezakimana
Share on facebook
Share on linkedin
Share on twitter
Share on email

Wir blicken in diesen Tagen auf ein bewegtes Vereinsjahr zurück. 

Was uns alle wohl am meisten berührt hat, ist der unerwartete und viele zu frühe Tod unseres Vizepräsidenten Sigi Baumgartner. Sigi hat nicht nur die Gründung unseres Vereins initiiert, sondern war mit seinem unermüdlichen Einsatz für die burundischen Waisenkinder eine riesige Bereicherung für uns. Wir vermissen Sigi sehr und sind unglaublich dankbar für alles, was er für unseren Verein geleistet hat. 

Nun wollen wir unbedingt fortführen, was wir mit Sigi haben beginnen dürfen. Und dabei hilft es uns zu sehen, wie viel wir gemeinsam bewirken können.

Dank Eurer grosszügigen Unterstützung haben wir 2021 den seit der Gründung des Vereins höchsten Spendenbetrag nach Burundi überweisen können, nämlich sage und schreibe 54’000 Franken! Mit diesem stolzen Betrag ermöglichten wir wiederum mehreren Hundert Waisenkindern den Schulbesuch und 18 Jugendlichen, die in den Kezakimana-Waisenzentren aufgewachsenen sind, ein Universitätsstudium.  Zudem konnte die heiminterne Apotheke der Kezakimana-Aufnahmezentren mit Medikamenten aufgestockt werden. Dies gewährleistet, dass die Heimleiterinnen bei Malaria, Durchfall oder verschiedenen Infektionskrankheiten rasch handeln und den Kindern wirksam helfen können.